Facebook Gplus E-mail RSS

Bevorstehende Veranstaltungen

22. November 2012

Mit Weber zu Marx – und hinter beide zurück

Ort: Fatal – Unikneipe Landau

Datum: 22.11.2012, 19h

Mit Weber zu Marx – und hinter beide zurück: Lukács’ Verdinglichungskritik und die Suche nach dem nicht-verdinglichten Rest.

Vortrag des gleichnamigen Beitrags im Rahmen der Buchvorstellung von Georg Lukács u.a.: Verdinglichung, Marxismus, Geschichte. Von der Niederlage der Novemberrevolution zur kritischen Theorie. Herausgegeben und eingeleitet von Markus Bitterolf und Denis Maier.

Dass Lukács mir seiner Aufsatzsammlung Geschichte und Klassenbewusstsein die Initialzündung für den sogenannten westlichen Marxismus darstellt, kann als Gemeinplatz gelten. Dem ist nicht zu widersprechen. Zu konstatieren ist aber, dass sich schon bei Lukács die Probleme einer kritischen Theorie der Gesellschaft nach Marx aufzeigen lassen können.

Anhand einer textnahen Diskussion des bis heute noch instruktiven Kapitels über Das Phänomen der Verdinglichung möchte der Referent zeigen, wie Lukács sich Marx durch die Brille des Weberschen Rationalisierungstheorems aneignet und – zumindest in Bezug auf eine negative Theorie der Gesellschaft – hinter beide zurückfällt. An einigen Zentralkategorien der Kritik der politischen Ökonomie soll dies aufgezeigt werden: Ware, Arbeit und Zeit.

Wenn dies gelingen sollte, so kann schon anhand der Lukácsschen Rekonstruktion der Marxschen Fetischkritik gezeigt werden, wieso er sich auf der Suche nach einem quasi nicht-verdingtlichten Rest befindet: der Versuch der Rettung einer positiven Revolutionstheorie, die ihren archimedischen Punkt im Subjekt-Objekt der Gesellschaft, dem Proletariat, hat.

Wo Georg Lukács immer die Revolution intendierte, dort möchte Axel Honneth nur noch Anerkennung. Mit den Verfallstendenzen selbsternannter kritischer Theoretiker beschäftigt sich der Schlussteil des Referats: statt einen kritischen Begriffs von Verdinglichung im Anschluss an Lukács zu entwickeln, wird dieser zum anerkennungstheoretischen Begriff, der die vermeintliche »Verkümmerung oder Verzerrung einer ursprünglichen Praxis« (Honneth) anklagt.

Fatal-Kneipenabend im Anschluss an den Vortrag.

Link zum Buch

Beginn: 22. November 2012 19:00
Ende: 22. November 2012 19:00
Ort: Fatal Unikneipe Landau
Anschrift:
Fortstraße 7, Landau, Rheinland-Pfalz, 76829, Deutschland
Kosten: Eintritt frei
Home Mit Weber zu Marx – und hinter beide zurück
credit
© jungdemokratInnen / junge linke rheinland-pfalz