Facebook Gplus E-mail RSS
formats

Seminarprogramm 2010 erschienen!

semi_mini2010Mit einiger Verzögerung ist das erste Seminarprogramm für das Jahr 2010 erschienen. Das ganze gibt es als 

und bald in unserem Terminkalender. Wenn du Seminarprogramme verteilen möchtest lassen wir dir gerne welche zukommen. Melde dich einfach über unser Kontaktformular.

formats

Newsletter 1/2010

Ausgestellt am 26. März 2010, in Newsletter.

wintersoverLiebe Mitglieder unter Interessent_innen,

mit dem auf der letzten Landesmitgliederversammlung verabschiedeten Arbeitsprogramm haben wir uns entschlossen, in diesem Jahr unsere Arbeit um drei neue Projekte zu erweitern. Diese sind ein Landesarbeitskreis „Radikaldemokratie“, ein Online-Magazin und ein Kapital-Lesekreis. Mit dieser E-Mail erhältst du nähere Informationen darüber, was in diesen Projekten im Einzelnen gemacht wird und wie du dich selbst bei Interesse einbringen kannst.


Read more…

formats

Hauptsache gesund!

Ausgestellt am 24. November 2009, in Vermischtes.

behinderte_queren3Behinderung und chronische Krankheit als Super-GAU des bürgerlichen Individuums
Vortrag und Diskussion mit Rebecca Maskos (Jimmy Boyle Berlin)
Eine Veranstaltung der JungdemokratInnen/Junge Linke Rheinland-Pfalz
Donnerstag, 10.12.2009, 19 Uhr im DGB-Haus Mainz, Kaiserstr. 26-28

„Behindert“ ist in vielen Kreisen ein Schimpfwort, obwohl die wenigsten, die es benutzen, sich aktiv gegen Menschen mit Behinderungen einsetzen. Selbst ohne aktiven Einsatz: Hinter der verbreiten Benutzung dieses Wort verbirgt sich Gesellschaftliches: Die AngSt der Leute, selbst behindert oder krank zu werden und die Abneigung gegen jene, die es sind. Eine Behinderung zu haben, heißt, den gesellschaftlichen Normen nicht zu genügen. Eine Behinderung zu haben heißt eventuell auch, von Anderen abhängig zu sein, entweder körperlich oder intellektuell. Während diese Unselbstständigkeit bei Kindern kein Problem ist, fallen abhängige Behinderte in der aktuellen gesellschaftlichen Logik der Allgemeinheit zur Last. Sie tragen nichts zum Bruttosozialprodukt bei und passen so nicht in eine Gesellschaft, in der Menschen arbeiten gehen müssen, um leben zu können.

Read more…

credit
© jungdemokratInnen / junge linke rheinland-pfalz